• A1 United Redaktion

Abschluss in der 1. KV-Runde Finance

Die Ausgangsbasis für unsere KV-Verhandlungen ist immer die abgelaufene Jahresinflationsrate - 2019 sind das 1,5 %.

Nach dem Einblick über die wirtschaftlichen Gegebenheiten startete die GPA-djp mit den inhaltlichen Themen und erläuterten die KV-Forderungen. Auch heuer ging es um MEHR GELD und um MEHR FREIZEIT.

Der Arbeitsdruck und die Arbeitsverdichtung sind ständiger Begleiter im Arbeitsalltag. Daher ist es aus unserer Sicht nur zu Recht eine sinnvolle Forderung, dass wir neben einer fairen, nachhaltigen Reallohnerhöhung für alle Angestellten auch einen zusätzlichen bezahlten Freizeittag weiterhin fordern.

Diese Gesprächsrunde wurde von den tagesaktuellen Entwicklungen in Bezug auf Coronavirus und deren verhängten Maßnahmen von der Bundesregierung begleitet.

Generell gab es heuer das Bemühen einen “neuen Stil“ in die Verhandlungen zu bringen, der durch Zeiteffizienz, Zielorientiertheit und Verantwortung für einen fairen KV-Abschluss von beiden Seiten geprägt war.


Hier nun die Details zum KV-Abschluss 2020:

- Erhöhung aller Gehaltsschemata um 2 % linear

- Erhöhung der Kinderzulagen um 2 % linear

- Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um 2 % linear

- Geltungsbeginn: 1.4.2020, Geltungsdauer: 12 Monate

- Überbindung des Ergebnisses auf die BV- Sparkassen

- Die Valorisierung wird für die in der Bank Austria angewandten Schemabezüge einschließlich der Ausgleichsstufen aus der BV 69 in vollem Umfang wirksam.


Bei Fragen kannst du dich jederzeit gerne an deinen PBB-Betriebsrat wenden!