top of page

Gemeinsam können wir die Arbeitswelt verbessern, mit deiner Stimme bei der Personalvertretungswahl !



Ab morgen (10. bis 12. Oktober) kannst du die Veränderung und Modernisierung in der Personalvertretung und Gewerkschaft einleiten - mit deiner Stimme für A1 United & PFG United. Das Ergebnis der Wahlen bestimmt, wie die Zusammensetzung von Personalvertretung und Gewerkschaft in den nächsten fünf Jahren aussehen wird und welche Schwerpunkte gesetzt werden – es geht dabei auch um deinen Arbeitsplatz!


Was haben die verantwortlichen Personalvertreter:innen in den letzten fünf Jahren eigentlich gemacht? Sie rühmen sich, Sozialpläne abgeschlossen zu haben. Sozialpläne braucht es aber in der Regel in Sanierungsfällen. A1 ist eines der profitabelsten Unternehmen in Österreich mit mehreren hundert Millionen Euro Jahresgewinn. Und trotzdem stimmt die Spitze der Personalvertretung seit Jahren Mitarbeiterabbau, Auslagerung von Arbeitsplätzen und Abspaltung von Unternehmensteilen zu. Vermeintlich „kleine“ Änderungen im Kollektivvertrag sind beispielsweise die Anrechnung der Lehrzeit. Umfasste diese Anrechnung vor nicht allzu langer Zeit noch die gesamte Lehrzeit, beläuft sich diese aktuell nur mehr auf ein Jahr. Hunderte Arbeitsplätze werden jedes Jahr abgebaut und nach Bulgarien ausgelagert. Was machen die FSG und FCG eigentlich mit ihrer Mehrheit in der Personalvertretung und Gewerkschaft? Was machen sie im A1 Aufsichtsrat und in der ÖBAG? Sie bekleiden wichtige Funktionen und engagieren sich wenig bis gar nicht für die A1 Mitarbeiter:innen. Wir von A1 United waren die einzigen, die gegen Arbeitsplatzabbau, Auslagerungen und Abspaltungen aufgetreten sind – siehe dazu unseren Beitrag im ORF Magazin ECO.


Der Druck auf die Kolleg:innen steigt immer mehr. Eigentümer und Management bekommen den Hals nicht voll, und die Spitze der Personalvertretung arrangiert sich und sieht einfach zu. Als A1 United stehen wir für eine andere, kämpferische und professionelle Interessenvertretung. Es ist Zeit für Veränderung – United4Change.


Wir wollen eine transparente Personalvertretungsarbeit, wo Mitbestimmung der A1-Mitarbeiter:innen einen zentralen Stellenwert hat.


  • Wir fordern den sofortigen Stopp von Personalreduzierungen und weiteren Auslagerungen.

  • FA1RE Gehalts- und Karriereentwicklungen sind die Voraussetzung, A1 als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren.

  • Spürbare Gehaltsanhebungen im Zuge der KV-Verhandlungen in Höhe von

  • zumindest 13 % für alle Kolleg:innen ab Jänner 2024.


Schöne Werbekampagnen, Präsentationen und leere Versprechungen sind nichts wert. Wir A1-Mitarbeiter:innen haben mehr verdient! A1 ist dank des Einsatzes aller Mitarbeiter:innen überaus erfolgreich. Um einen gerechten Anteil am Unternehmenserfolg zu bekommen, braucht es eine kämpferische und parteifreie Personalvertretung.


Die Personalvertretung darf nicht tatenlos zusehen, wie alles schlechter wird und negative Entwicklungen nur zur Kenntnis nehmen. Bekommen wir eine Mehrheit in der Personalvertretung und Gewerkschaft, werden wir kämpferischer auftreten und nicht nur mit den Eigentümern „kuscheln“!


Mit deiner Stimme für A1 United (PFG United) können wir die Arbeitswelt bei A1 verbessern!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Fronten scheinen verhärtet

Trotz Rekordjahr starteten die heurigen Gehaltsverhandlungen unter keinen guten Vorzeichen. Bereits die Metaller:innen mussten auf die Straße gehen, um ihren gerechten Anteil am Kuchen einzufordern. G

bottom of page