top of page

đŸłïžâ€đŸŒˆ Together always: united in diversity!

Heute am 17.Mai, dem internationalen Tag gegen Homophobie, Biphobie und Transphobie, erklÀren sich u.a. Gewerkschaften wie die "UNI Global Union" weltweit solidarisch mit LGBT+ Communitys und ihren Freunden!


Der Internationale Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie wurde 2004 ins Leben gerufen, um auf die Gewalt und Diskriminierung aufmerksam zu machen, die Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Intersexuelle und alle Menschen mit unterschiedlichen sexuellen Orientierungen oder GeschlechtsidentitÀten erfahren.


Was ist IDAHOBIT23 ?

UrsprĂŒnglich vom IDAHO-Komitee verwaltet, wird die Initiative nun kollektiv in Zusammenarbeit zwischen regionalen und thematischen Netzwerken verwaltet, die sich fĂŒr die Förderung der Rechte von Menschen mit unterschiedlichen sexuellen Orientierungen, GeschlechtsidentitĂ€ten oder -ausdrĂŒcken und Geschlechtsmerkmalen einsetzen. Diese Zusammenarbeit bringt Organisationen und Initiativen auf globaler, regionaler, nationaler und lokaler Ebene zusammen.


Der Internationale Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie wird derzeit in mehr als 130 LĂ€ndern gefeiert, darunter 37, in denen gleichgeschlechtliche Handlungen illegal sind. Über Tausende von Initiativen, ob groß oder klein, wird auf der ganzen Welt berichtet.


Der Internationale Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie wurde von mehreren Staaten, internationalen Institutionen wie dem EuropÀischen Parlament und unzÀhligen lokalen Behörden offiziell anerkannt. Die meisten Organisationen der Vereinten Nationen begehen den Tag auch mit besonderen Veranstaltungen.


Mehr Informationen findest du unter may17.org đŸ€“ #IDAHOBIT23

ComentĂĄrios


bottom of page