• A1 United

A1 Jugendvertrauensrat - NEWS


Liebe Kollegin! Lieber Kollege!


Da wir, als eure gewählte Interessensvertretung, absolute Aufrichtigkeit als Grundvoraussetzung sehen um für dich zu arbeiten, möchten wir dich über folgende Ereignisse informieren:


Kosten der JVR-Wahl bzw. Jugendversammlung

Am 17 Oktober 2019 wurde der neue JVR gewählt und wie du vielleicht noch weißt, hatte der alte Jugendvertrauensrat diese Wahl gleich mit der verpflichtenden Jugendversammlung kombiniert, um dich nicht zweimal nach Wien zu holen.

Vergangenen Freitag erhielten wir nun vonseiten des Unternehmens die Mitteilung, dass die gesamten Kosten der JVR Wahl + Jugendversammlung, nicht übernommen werden.

Die Kosten von rund 800,- € werden wir, Stand jetzt, selbst tragen müssen. Der Grund dafür ist, dass die Mehrheitsfraktion erneut nicht gewillt ist, die Kosten des JVRs zu übernehmen.


So wurden alle Kosten der Jugendvertretung bei der letzten Outdoorwoche (2019) von Michelle Müller und Sebastian Wagner privat bezahlt, obwohl es eine gesetzliche Regelung gibt, welche ebenjene Kostenübernahme gewährleisten sollte. (§ 47 PBVG)

Da das JVR-Team nur aus Mitgliedern einer Gruppe besteht (A1 UNiTED), werden diese Kosten auch ausschließlich von A1 UNiTED getragen.

Erneut hat es den Anschein, dass die Mehrheitsfraktion ihren unliebsamen KollegInnen finanziellen Schaden zufügen will und sich über das Gesetz stellt.


Unsere VorgängerInnen haben sich bewusst für eine günstige Versammlung entschieden (Räumlichkeiten des Unternehmens, Essen in der Kantine, usw.), um keine unnötigen Kosten zu verursachen. So, wie der alte Jugendvertrauensrat, wollen auch wir, als neuer JVR, verantwortungsvoll und mit bestem Gewissen wirtschaften und handeln. Was wir jedoch nicht nachvollziehen können ist, dass wir für über 100 Gäste(!) mehrmals keine Genehmigung seitens des Zentralausschusses erhalten haben (vom Personalausschuss OST jedoch schon) und zeitgleich „überfraktionelle“ PV-Klausuren stattfinden, welche sich in einem Hotel mit Wellnessbereich und SPA befinden und tausende Euro kosten. Dies ist einzig und allein eine Farce.


Personalvertreterversammlung (PVV)

Was Wertschätzung und ein Miteinander bedeuten und ob wir und damit auch alle Lehrlinge, darauf zählen können, hat die Mehrheit der Personalvertreter jedoch auch schon bei der PVV am vergangenen Donnerstag, den 30. Jänner 2020 gezeigt.

Mit unfassbaren 112 Stimmen von FSG, FCG und UG wurde der Änderungsantrag zur Teilnahme, des Jugendvertrauensrates, an zukünftigen PVV abgelehnt.

Eingebracht wurde dieser Änderungsantrag von A1 UNiTED welche auch als einzige Fraktion für diesen Antrag gestimmt hatten.

Auf einer Personalvertreterversammlung treffen sich alle PersonalvertreterInnen der A1 und diskutieren bzw. beraten bezüglich vieler wichtiger Themen. Einige von diesen Themengebieten könnten auch uns als Lehrlinge betreffen und daher wäre es mehr als nur Sinnvoll auch die gewählte Interessensvertretung dieser Gruppe teilhaben zu lassen.

Der aktuellen Mehrheit dieser KollegInnen ist es jedoch ein Dorn im Auge, wenn auch du mitbestimmen kannst.

Wir wären aber nicht deine Jugendvertretung wenn es keine alternativen Pläne gibt.


Lehrlingspreise in den Kantinen

Wir müssen euch weiterhin mitteilen, dass die Informationen, welche euch der Zentralausschuss gegeben hat, weiterhin nicht greifen und daher Falschinformationen sind.

Es gibt noch immer keine Lehrlingspreise in den Kantinen. Die einzige Ausnahme bilden hier die Kantinen in Linz und das nicht erst seit diesem Jahr, sondern bereits seit Jahren.

Wir verstehen bis heute nicht, warum wir vom Zentralausschuss so getäuscht werden. Vielleicht liegt es am, für Lehrlinge, irrsinnig schwachem KV Abschluss 2020? Wenn auch die Kantinenpreise nicht realisiert werden, gab es dieses Jahr keinerlei Verbesserungen. Die kollektivvertragliche Erhöhung der Lehrlingsentschädigung bzw. generell aller Ist-Gehälter ist absoluter Standard – hier ist einzig und alleine die Zahl vor dem Prozentzeichen wichtig und auch die lässt zu wünschen übrig.


Unsere Aufgabe als Jugendvertrauensrat ist es, für deine Rechte zu kämpfen, deine Probleme, Wünsche und Anliegen wahrzunehmen und versuchen diese umzusetzen bzw. zu lösen.

Durch die Vergangenheit haben wir gelernt, dass Schweigen nichts bringt - daher hoffen wir inständig, dass unsere KollegInnen in der Personalvertretung durch das öffentlich machen dieser Vorfälle einlenken und persönliche Befindlichkeiten und/oder politisches Kalkül nicht auf unserem Rücken austragen sondern uns dabei unterstützen deine Interessen zu vertreten.


Wenn du Fragen, Anliegen und Ideen hast, oder einfach nur reden möchtest, kannst du dich jederzeit bei uns melden!


Dein A1 Jugendvertrauensrat

Adam, Florian, Matthias, Alexander, Sandra, Paul, Emil und Johannes