• A1 United Redaktion

How it started – How it’s going

Jahr für Jahr dasselbe Spiel.

Das Unternehmen erklärt bei den KV-Verhandlung wie schwierig die Situation ist und dass wir alle zusammenrücken müssen.

Kurz darauf wird die Dividende um 9% erhöht, da das Ergebnis doch „überraschend“ gut war.

Soweit nichts neues.





Neu ist seit ein paar Jahren, dass die Verhandlungspartner:innen seitens Zentralausschuss bzw. Gewerkschaft auf diesen Schmäh reinfallen.

Weder schafft man es entschlossen gegen die Dividendenerhöhung aufzutreten, noch gelingt es ihnen im Gegenzug eine ordentliche Gehaltserhöhung herauszuholen.

Die Aktionär:innen greifen in die Vollen und für die Kolleg:innen bleiben die fallengelassenen Krümel.

Damit muss Schluss sein. Wir wollen keinen Anteil am Kuchen, wir wollen die halbe Konditorei!