• A1 United Redaktion

Voller Erfolg unseres A1 United JVR

Gleichberechtigung aller MitarbeiterInnen und Lehrlinge in unseren A1 Shops - nicht weniger forderte unser Jugendvertrauensrat für alle Lehrlinge im Bereich Einzelhandel mit Schwerpunkt Telekommunikation!

Warum es eine selbstständige Interessenvertretung für die Jugend braucht?


Gleich zu Jahresbeginn hat unser Jugendvertrauensrat, in der ersten Sitzung im neuen Jahr, das Thema der zukünftig neuen Dienstkleidung für alle KollegInnen in den A1 Shop besprochen und ist dabei auf eine Diskriminierung junger KollegInnen (Lehrlinge) gestoßen. So haben alle KollegInnen, welche mindestens für sechs Monate im Shop arbeiteten einen "Schuhgeld"-Zuschuss in Höhe von brutto € 50,00/Jahr für die Anschaffung passender Arbeitsschuhe erhalten. Alle KollegInnen außer unserer A1 Lehrlinge.


Gemeinsam mit KollegInnen von A1 United hat der JVR die aktuell gültige Betriebsvereinbarung "Dienstbekleidung A1 Shops" gesichtet und die Leitung der Lehrlingsausbildung sowie die Leitung der A1 Shops auf diesen Missstand, mit der Bitte unseren Lehrlingen das Schuhgeld ebenfalls zukommen zu lassen, aufmerksam gemacht. Nach kurzen Beratungen folgte die Leitung der A1 Shops sowie die Leitung der Lehrlingsausbildung den Empfehlungen des A1 Jugendvertrauensrates und genehmigte allen Lehrlingen den "Schuhgeld"-Zuschuss in Höhe von brutto € 50,00/Jahr! Darüber hinaus, konnte unser A1 JVR auch alle jenen KollegInnen welche die letzten drei Jahre keinen Zuschuss erhalten haben eine rückwirkende Auszahlung zusichern um diese Ungleichbehandlung zu beseitigen!


Ein großer Erfolg für unseren A1 United Jugendvertrauensrat!


An dieser Stelle möchten wir uns auch bei der unkomplizierten Kooperation seitens A1 Shops und Lehrlingsausbildung bedanken!